Thema Seminar 2022

Um öffentliches Grün und Sportrasen fachmännisch, ökonomisch und ökologisch zu pflegen, benötigt es heute mehr als nur einen grünen Daumen. Nur mit aktuellem Fachwissen kann man künftig auch den Anforderungen der Nutzer und der Politik genügen.

Provisorisch

08.30-09.00 Eintreffen der Teilnehmer, Kaffee & Gipfeli,

09.00-09.10 Start Tagung, Begrüssung und Moderation Martin Sax

09.10-09.30 Vorstellung Grün Stadt Zürich, Porträt der Tätigkeiten und Schwerpunkte (Axel Fischer (Leiter Geschäftsbereich Park- und Grünanlagen Grün Stadt Zürich)

09.30-09.50 Verantwortungsvolle und ressourcenschonende Rasenpflege dank automatischer Datenerfassung. (Erich Steiner)

09.50-10.10 Mission B-Biodiversität in/für Sportanlagen, „VVO Naturnahe Grünflächenpflege“, Stefan Brunner, Produkteverantwortlicher Friedhöfe, Sport- und Badeanlagen Grün Stadt Zürich

10.10 – 10.25 Uhr Pause

10.25-10.45 Ökobilanzierung Sportrasen, Vergleich von Natur-,Kunst, und Hybridrasen der Stadt Zürich, Stefan Brunner

10.45 – 11.10 Das Einmaleins der Sportrasenpflege von Hartmut Schneider Dipl. – Ing. agr.

11.10-11.30 Abnahme und Inbetriebnahme von Naturrasenflächen (Martin Rinderknecht)

11.30 -12.00 Weiterbildungsmöglichkeiten zum Fachmann Biodiversität, Greenkeeper / Sportrasenpezialist, Head-Greenkeeper (Erich Affentranger)

12.00 – 13.15 Mittagspause

Qualitätsstandard und Qualitätssicherung auf Rasensportplätzen und Kunstrasen. 1:1 Vorführung.

Besichtigung und Erläuterungen zur Sportanlage Heerenschürli (Stefan Süss/Jo Ottiger)

Maschinenvorführungen, neue Entwicklungen, Robert Aebi Landtechnik AG

Besichtigung Pflegemaschinen und Infos aus der Praxis

Besichtigung FCZ Campus

15.15 Kaffee & Getränk und Abschlussdiskussionsrunde